banner

Großer Bahnhof bei der SWEG in Endingen mit Vertretern von Politik und Behörden

07.11.2019

Die Jungfernfahrt auf der Strecke neu elektrifizierten Kaiserstuhlbahn mit dem "Talent 2" soll aber für mehr als ein Jahr eine Eintagsfliege bleiben.

So beschrieb die BZ vom 29. Oktober 2019 das Ergebnis dieser Veranstaltung am Bahnhof in Endingen.

Die BZ berichtet :


https://www.badische-zeitung.de/am-kaiserstuhl-fahren-zuege-noch-laenger-mit-diesel--178885329.html

https://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/aerger-und-stolz--179002620.html

https://www.badische-zeitung.de/generalprobe-auf-neuer-bahn-zwischen-kaiserstuhl-und-hochschwarzwald--178740199.html

Lt. Hr. Ministerialdirektor Uwe Lahl können die bei Bombardier bestellen Züge vom Typ "Talent 3" vorerst nicht geliefert  werden. Diese werden aber für den Betrieb auf der Strecke Breisach-Riegel/Malterdingen dringend benötigt und wurden, nach uns vorliegenden Informationen, bereits im Jahr 2015 bestellt.

Nach anderen Presseberichten liegt die DB-Regio besser im Zeitplan. Hier sollen planmäßig ab dem 15.12.2019 die neuen E-Züge, Typ Coradia Continental, vom Hersteller Alstom auf der Strecke von Endingen über Gottenheim nach Freiburg eingesetzt werden.

Um zu erfahren was das alles für den Werkstatt- und Wartungsbetrieb, sowie das Abstell- und Rangierverhalten im Bahnhofsbereich bedeutet, werden wir am 25.11.2019 bei unserem Bürgermeister ein Gespräch mit Vertretern von DB-Regio und SWEG führen.

Vielleicht erhalten wir dabei auch Auskunft, warum die SWEG am Kaiserstuhl erst zuletzt E-Züge einsetzen will.

Über das Ergebnis unseres Gesprächs werden wir wieder informieren.



Links


BI Münstertalbahn
Website

Laermschutz Initiative
Website

BI Elztalbahn
Website


Ansprechpartner : Lothar Meyer, Gerd Meyer, Volker Ruth , Mail :  kontakt@bi-kaiserstuhlbahn.de