banner

Schmieranlagen sollen bis Juni kommen

05.02.2021

Stellungnahme der BI Kaiserstuhlbahn

diesen Pressebericht :

https://www.badische-zeitung.de/breisgau-s-bahn-schmieranlagen-sollen-kurvenlaerm-ab-juni-mindern--199711160.html

von 26.01.2021 möchte die BI wie folgt kommentieren:


Leider hat sich die Absicht des VM, bis März 2021, stationäre Schmieranlagen zur Lärmreduzierung an den kritischen Streckenabschnitten der Kaiserstuhlbahn zu installieren nicht realisieren lassen. Es wird zu einer Verschiebung bis mindestens Juni kommen.

Dabei bleibt aber  weiterhin in Frage offen, ob die jetzt angedachten Maßnahmen, von Gutachtern schon vor vielen Jahren als zweit- oder drittklassige Lösung dargestellt, wirklich die nötigen Lärmreduzierungen bringen. Eine Zugauswahl mit anderen Lauf- und Drehgestellen hätte das Problem erst gar nicht auftreten lassen.

Wäre das VM in Stuttgart seinen eigenen Aussagen, "aus den Fehlern im Münstertal zu lernen" treu geblieben, so müßten die Anwohner entlang der besonders kritischen Streckenabschnitte diese Lärmprobleme nicht
hinnehmen.

Bei dem zu erwartenden hohen Wartungsaufwand an diesen stationären Schmieranlagen werden außerdem nicht geringe Folgekosten entstehen, die den Anlagenkosten von ca. 800.000 € zuzurechnen sind.

Links


BI Münstertalbahn
Website

Laermschutz Initiative
Website

BI Elztalbahn
Website


Ansprechpartner : Lothar Meyer, Gerd Meyer, Volker Ruth , Mail :  kontakt@bi-kaiserstuhlbahn.de